Datenschutzerklärung

Erhebung Ihrer Daten – Überblick

Sie können unsere Website grundsätzlich besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Wenn Sie sich als Nutzer bei uns registrieren, Anfragen an uns stellen oder bestimmte Funktionen unserer Website nutzen wollen, werden personenbezogene Daten erhoben. Für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten gilt die Anordnung über den kirchlichen Datenschutz.

Von Ihnen werden folgende Daten erhoben:

Bei der einfachen Nutzung der Site:
Wenn Sie eine Seite oder Datei von internetseelsorge.de aufrufen, wird dieser Aufruf mit folgenden Daten in einer Protokolldatei gespeichert:

  • Name der von Ihnen abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Aufrufs
  • übertragene Datenmenge
  • Meldung, dass der Abruf erfolgreich war, bzw. eine Fehlermeldung, wenn der Abruf nicht erfolgreich war
  • IP-Adresse


Diese Protokolldatei wird bei erfolgreichem Abruf nach spätestens einem Tag gelöscht, die Protokolldatei eines nicht erfolgreichen Abrufs kann zwecks Fehleranalyse bis zu einem Monat aufgehobern werden. Eine andere Verwendung dieser Daten findet nicht statt.

Bei der Verwendung des Seelsorgesystems (Anfrage an einen Seelsorger / eine Seelsorgerin über das auf internetseelsorge.de verwendete Webmail-System von aygonet):

  • frei gewählter Benutzername und Passwort
  • Ihre Mailadresse, falls Sie sie angeben
  • die Mailkommunikation

 

Das Webmail-System speichert Ihre IP-Adresse nicht.

Darüber hinaus speichern wir Cookies auf ihrem Computer, insbesondere im Rahmen einer Anfrage über unser Beratungssystem.

Im Weiteren geben wir Ihnen nähere Informationen zu unserem Umgang mit den gespeicherten Daten.

Analysedienste

Unserer Website verwendet Piwik, dabei handelt es sich um einen sogenannten Webanalysedienst. Piwik verwendet sog. “Cookies”, dass sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die unsererseits eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen. Zu diesem Zweck werden die durch den Cookie erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich Ihrer gekürzten IP-Adresse) an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert, was der Webseitenoptimierung unsererseits dient. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umge­hend anony­mi­siert, so dass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Verwendung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern, es kann jedoch sein, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können.

Wenn Sie mit der Spei­che­rung und Aus­wer­tung die­ser Daten aus Ihrem Besuch nicht ein­ver­stan­den sind, dann kön­nen Sie der Spei­che­rung und Nut­zung nachfolgend per Maus­klick jederzeit wider­spre­chen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Piwik kei­ner­lei Sit­zungs­da­ten erhebt. Achtung: Wenn Sie Ihre Cookies löschen, so hat dies zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

Widerspruch

Klicken Sie hier und Sie können im folgenden Popup-Fenster Ihren Widerspruch hinterlassen.

Beratungsverfahren über Webmail

Sie können unser Beratungsangebot anonym, d. h. unter Angabe eines frei wählbaren Namens und ohne Angabe einer Postanschrift nutzen. Eine E-Mail-Adresse können Sie freiwillig angeben.
Nur Sie selbst und der von Ihnen gewählte Seelsorger haben Zugriff auf Ihre Anfrage. Dabei kennt der Seelsorger nur den Inhalt Ihrer Anfrage und den von Ihnen angegebenen Namen. Der Datenverkehr zwischen Ihrem Rechner und internetseelsorge.de bzw. unserem Dienstleister aygonet ist abhörsicher verschlüsselt. Der Zugang zu Ihrem Mailkonto ist passwortgeschützt.

Alle Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht. Ihre personenbezogenen Daten, die Sie im Verlauf des Mailkontaktes offenbaren, werden vertraulich behandelt. Durch das geschlossene Webmail-System wird eine Übertragung Ihrer Daten in ein informationstechnisches System außerhalb nach Stand der Technik zu verhindern versucht.

Wenn Sie eine E-Mail-Adresse angeben, erhalten Sie automatische Benachrichtigungen über neue Antworten an diese E-Mail-Adresse. Dazu wird Ihre E-Mail-Adresse für die Dauer des Seelsorgekontaktes gespeichert.
Die E-Mail-Adresse ist dem Seelsorger nicht bekannt. Sie kann und wird ihm auch nicht mitgeteilt werden. Es werden keine vertraulichen Informationen an Ihre E-Mail-Adresse versandt.

Sie wählen sich als Zugangsdaten zum Einsehen und Verfassen von Mails einen Benutzernamen und ein Passwort. Sie können sich damit in den geschützten Bereich des Beratungssystems einloggen, Nachrichten lesen und dem Seelsorger antworten.

Der Seelsorgekontakt wird vom Seelsorger in Absprache mit Ihnen wieder geschlossen, spätestens jedoch zwölf Monate nach der letzten Antwort. Sie selbst können den Kontakt jederzeit durch Löschen Ihres Kontos (unter "Verwaltung" / "Zugang löschen") beenden.

Nach Beendigung des Kontakts durch Sie oder den Seelsorger werden Ihre Zugangsdaten ungültig und Sie können das Webmail-System von internetseelsorge.de mit diesen nicht mehr nutzen. Wenn nötig, können Sie aber später mit dem Seelsorger erneut Kontakt aufnehmen.

Verwendung von Cookies

Auf verschiedenen Seiten verwenden wir Cookies, um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden. Die meisten der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung wieder von Ihrer Festplatte gelöscht (sog. Session-Cookies). Session-Cookies dienen dazu, Sie gegenüber dem Server zu identifizieren, insbesondere im Rahmen von Angeboten, die eine personalisierte Anmeldung erfordern wie das WebMail-System. Das Cookie zur Anmeldung am WebMail-System ist 2 Stunden lang gültig. Alle anderen Cookies werden nach spätestens 24 Stunden gelöscht.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden, von Fall zu Fall über die Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies grundsätzlich ausschließen. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unseres Online-Angebots eingeschränkt sein. Im Folgenden finden Sie eine Beschreibung, wie Sie die gängigen Browser-Programme entsprechend einstellen:

Internet Explorer 6, 7 und 8: Extras – Internetoptionen – Datenschutz – Erweitert – Automatische Cookiebehandlung aufheben – Cookies von Erstanbietern – bestätigen – und – Cookies von Drittanbietern – bestätigen -. Beim Besuch einer Seite, die Cookies verwendet, öffnet sich eine Warnmeldung. Nach Klick des Buttons ‘Details’ werden die Eigenschaften sowie der Inhalt des Cookies angezeigt.

Firefox: Extras – Einstellungen – Datenschutz – Cookies – ‘Cookies akzeptieren’ und Cookies behalten – ‚jedes mal nachfragen’ – OK. Beim Besuch einer Seite, die Cookies verwendet, öffnet sich eine Warnmeldung. Nach Klick des Buttons ‘Details anzeigen’ werden die Eigenschaften sowie der Inhalt des Cookies angezeigt.

Opera: Extras – Einstellungen – Erweitert – Cookies – Vor der Annahme von Cookies fragen – OK. Beim Besuch einer Seite, die Cookies verwendet, öffnet sich eine Warnmeldung. Im Textfenster werden der Inhalt sowie die Laufzeit des Cookies angezeigt.

Nutzung Ihrer Daten

Wir verwenden die von ihnen mitgeteilten Daten, um unsere Dienstleitung anzubieten, insbesondere um den Seelsorgekontakt / die Geistliche Begleitung durchzuführen. Der Seelsorger / die Seelsorgerin erfährt über Sie nur das, was Sie ihm / ihr selbst mitteilen. Sollten Sie eine E-Mail-Adresse angeben, erfährt die Seelsorgerin / der Seelsorger auch diese nicht; die Mail-Adresse dient ausschließlich dem Versand automatisierter Benachrichtigungsmails.

Weitergabe Ihrer Daten

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte, etwa zu Werbezwecken, erfolgt nicht.

Löschung von Daten

Sie können den Dialog unwiderruflich beenden und Ihre Nachrichten und Ihr Konto mit allen Daten löschen, indem Sie sich einloggen und unter "Verwaltung" den Menüpunkt "Zugang löschen" wählen. Ebenso werden alle Nachrichten, Daten und Ihr Zugang gelöscht, wenn der Seelsorger / die Seelsorgerin den Dialog beenden.
Sollten Sie das Ende des Dialogs nicht vereinbart haben, schließt der Seelsorger / die Seelsorgerin den Dialog, wenn er / sie davon ausgeht, dass Sie sich nicht mehr zurückmelden werden. Spätestens 12 Monate nach der letzten Nachricht werden Seelsorgedialoge automatisch geschlossen und die damit verbundenen Daten gelöscht.

Datensicherheit

Ihre personenbezogenen Daten werden verschlüsselt über das Internet übertragen. Bereits die Daten des Mailformulars für die erste Anfrage werden SSL-verschlüsselt übertragen. Mit der Anfrage an einen Seelsorger wird Ihnen ein SSL-verschlüsselter und passwortgeschützter Zugang zum Lesen und Verfassen von Mails im Bereich der Webmail-Beratung angeboten und eine lückenlose Verschlüsselung der Kommunikation vom Rechner des Seelsorgers über das Internet zum Rechner des Nutzers gewährleistet.

Wir sichern unsere Website und sonstigen Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen.

Auskunfts-, Änderungs-, Lösch- und Wiederrufsrecht

Nach § 13 und 14 der Anordnung über den Kirchlichen Datenschutz (KDO) steht Ihnen das Recht auf unentgeltliche Auskunft über die von uns über Sie gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu.

Beim Absenden einer Anfrage stimmen Sie den hier dargelegten Regelungen ausdrücklich zu. Nach § 14 KDO können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten sowie den Wunsch nach Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie den Widerruf erteilter Einwilligungen richten Sie bitte schriftlich an:

Katholische Arbeitsstelle für missionarische Pastoral
Holzheienstr. 14
99084 Erfurt

Verpflichtung auf das Datengeheimnis

Gemäß § 4 der Anordnung über den kirchlichen Datenschutz (KDO) sind alle Mitarbeiter, die personenbezogene Daten verarbeiten, zur Wahrung des Datengeheimnisses verpflichtet. Aufgrund § 4 KDO ist es den Seelsorgern von internetseelsorge.de untersagt, personenbezogene Daten unbefugt zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen. Diese Verpflichtung bleibt auch nach Beendigung der Mitarbeit bestehen.

Datenschutzbeauftragte

Martina Burke
Verband der Diözesen Deutschlands KdöR /
Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz
Kaiserstrasse 161
53113 Bonn
E-Mail

Hinweis

Überall dort, wo lediglich männliche Personenbezeichnungen gewählt wurden, geschah dies nur aus Gründen der Lesefreundlichkeit. Alle Bezeichnungen meinen beide Geschlechter.