Wenn Sie Fragen zu ihrem Leben und Glauben haben, über Schwierigkeiten und Probleme mit jemandem in Kontakt kommen möchten, können Sie sich hier direkt an Seelsorgerinnen und Seelsorger aus mehreren deutschen Bistümern wenden. Beteiligt sind das Erzbistum Freiburg und die Bistümer Aachen, Mainz, Würzburg, Speyer, Erfurt und Osnabrück.

Der Mail-Dialog erfolgt über ein gesichertes Web-Mail-System, das gewährleistet, dass Ihre Nachrichten nicht von Dritten gelesen werden können.

Bitte beachten Sie: Die Seelsorgerinnen und Seelsorger sind nicht ständig erreichbar und benötigen etwas Zeit, Ihre Mail auf sich wirken zu lassen. In der Regel erhalten Sie auf Ihre erste Mail innerhalb einiger Tage Antwort.

Wenn Sie bereits mit einer Seelsorgerin / einem Seelsorger in Kontakt sind, können Sie sich » hier erneut einloggen.

Technische Schwierigkeiten versuchen wir gern zu klären, wenn Sie uns eine kurze » Nachricht mit Ihrer Mailadresse zukommen lassen.

» Weitere Informationen zu diesem Angebot

Portrait von Peter

Peter

„Du musst nicht auf der Hochzeit zu Kana tanzen, um Gottes Wunder zu erleben“

Portrait von Albert

Albert

"Unmöglich" heißt nur, dass man die Lösung noch nicht gefunden hat.

Portrait von Ingrid

Ingrid

Geteiltes Leid ist halbes Leid

Portrait von Thomas

Thomas

Schule ist mal verrückt, mal verkehrt, mal bitter, mal traurig, aber auch immer anders ...

Portrait von Kora

Kora

Fragen - Probleme - Kummer - Unsicherheiten?
Sich jemanden mitteilen hilft!

Portrait von Rainer

Rainer

Was immer dich aus der Bahn wirft... Einer ist da und hält dich! - Schreibe mir gerne, ich arbeite in der Betriebsseelsorge und bin auch für weltanschauliche Fragen, wie Sekten und Psychokulte ansprechbar.

Portrait von Brigitta

Brigitta

Wir erraten kaum, was auf der Erde vorgeht und finden nur mit Mühe, was doch auf der Hand liegt.
(Weish 9,16a)

Portrait von Monika

Monika

Den eigenen Weg im Leben zu finden und zu gehen, ist nicht immer leicht.

Weitere Seelsorger/innen, die zur Zeit im Gespräch sind
Portrait von Christine

Christine

"Gedanken, die wir nicht loswerden, werden unser Los. (P.Horton)"

Portrait von Gabriele

Gabriele

Du findest den Weg, wenn du dich auf den Weg machst. Maria Ward

Portrait von Paul

Paul

Alles was bleiben will, muss sich ändern.

Portrait von Martin

Martin

Die Coronakrise ist eine Herausforderung für die zwischenmenschlichen Beziehungen. Uns allen fehlen die Zusammentreffen mit Familienangehörigen, befreundeten Personen und ArbeitskollegInnen. Anbieten kann ich Ihnen auf diesem Weg der Internetseelsorge ein Gespräch über all das, was uns in diesen Wochen bewegt. Nur Mut, probieren Sie es mal aus, schreiben Sie mir, scheinbar Belangloses oder was Sie doch ganz schön schwer belastet. Sicherlich finden wir einen roten Faden, entlang dessen wir uns mit E-Mails unterhalten können.

Portrait von Joe

Joe

Angst, Sehnsucht, Verzweiflung oder Hoffnung. Allein das Aussprechen hilft schon. Und dann der nächste Schritt...

Portrait von Elisabeth

Elisabeth

Es wird immer gleich ein wenig anders, wenn man es ausspricht.

Portrait von Hannelore

Hannelore

Wenn es schwer ist im Leben, kann es gut tun, sich einem Menschen anzuvertrauen.

Portrait von Monika

Monika

IMMER WENN ...... ein neuer Tag beginnt, ein Frühling, ein zweiter Frühling, IMMER WENN ….. eine Krankheit sich bessert, ein Streit mit einer Versöhnung endet, ein Mensch eine zweite Chance bekommt, IMMER WENN…. ich einen schweren Stein beiseite rolle, den Stein meines Schweigens, meiner Angst, meiner Verlassenheit, IMMER WENN.... man mir sagt, dass das Ende nie das Ende ist, UND ICH GLAUBE ES ... dann ist Ostern

Portrait von Thomas

Thomas

Unser Lebensweg ist manchmal holprig und steil!

Portrait von Elke

Elke

"Egal, was immer auch um dich herum geschieht, gib nicht auf – da draußen wartet immer noch ein Leben auf dich.“ Sergio Bambaren

Portrait von Wolfgang

Wolfgang

Erkenne, wer Du bist! Werde, was Du bist! Denn Gott liebt dich, wie Du bist! Dabei will ich Dir gerne als Pfarrer zur Seite stehen.

Portrait von Anna

Anna

Sich die Sorgen einfach mal von der Seele schreiben dürfen und wissen, das ist ein Mensch der diese Worte liest. Eine Antwort erhalten und den Ersten kleinen Schritt ins Leben zurückfinden können.

Portrait von Birgit

Birgit

Manchmal läuft es im Leben anders als geplant …

Portrait von Gabriele

Gabriele

'Keine Nacht ist ohne Sterne', - auch wenn sie nicht immer zu sehen sind . . .

Portrait von Christopher

Christopher

Manchmal scheint im Leben alles still zu stehen, nichts geht mehr. In diesem Stau ist es gut nicht allein zu sein. Ich bin Christopher und möchte in dieser Zeit bei Ihnen sein, Sie begleiten, zu hören ... einfach mit Ihnen im Stau stehen.

Portrait von Thomas

Thomas

Leer und ausgebrannt, Sorgen und Fragen - aber auch: Hoffnung auf bessere Zeiten und Sehnsucht nach Leben.

Portrait von Monika

Monika

Zusammen ist man leichter unterwegs.

Portrait von Robert

Robert

Wir wissen nicht, was wir finden werden, wenn wir aufbrechen, aber wir wissen, was wir zurücklassen möchten: Grübelnde Gedanken, quälende Sorgen und Ängste, Stunden der Müdigkeit... Begeben wir uns gemeinsam auf die Suche nach Spuren der Hoffnung.

Portrait von Kirsten

Kirsten

Die Vielfalt des Lebens ist erstaunlich, aber nicht immer ist es einfach. So vieles läuft nicht nach Plan. Gerne unterstütze ich Sie in schwierigen Zeiten.

Portrait von Christiane

Christiane

"Die Veränderung der Sichtweise macht die Sicht weise.", sagen kluge Leute. Zumindest kann ein anderer Blick die Perspektive erweitern. Eine Chance!

Portrait von Tobias

Tobias

Mich leitet der Satz von Frère Roger aus Taizé: "Lebe das, was du vom Evangelium verstanden hast. Und wenn es noch so wenig ist. Aber lebe es."

Portrait von Christoph

Christoph

Die beiden Emmaus-Jünger haben vor 2000 Jahren schon die Erfahrung gemacht: Jemanden an der Seite zu haben, der ein Stück des Weges mitgeht, der zuhört, der hilft zu verstehen - das tut gut. Ich vertraue fest darauf…

Portrait von Barbara

Barbara

„Jeder anständige Mensch denkt für sich selbst; es wäre höchst unbescheiden, für jemand anderen zu denken.“ (G. K. Chesterton) - Aber was ist, wenn man an einem Punkt angekommen ist, an dem man keinen klaren Gedanken mehr fassen kann?

Portrait von Helga

Helga

Ich vertraue darauf, dass Suchende ihre Quellen finden, aus denen sie Kraft schöpfen können.

Portrait von Walter

Walter

Ausweglos - kein Licht im Dunkel - niemand da. Gerne bin ich für eine Wegstrecke bereit zu begleiten und zu helfen Leuchtspuren im Dunkel zu entdecken!